anton doller

japan

anton doller

200/90cm, acryl / leinwand. 2015 ... 1200,- €

selber

im treppenturm

selber
das aelteste noch in unserem besitz befindliche bild. 150 / 80cm. acryl / leinwand.
haengt ganz oben im treppenturm.

japanisch

---

japanisch
100 / 70 cm. acryl / cappaplex. NIL 2008

700,-

selbst

mit drei grazien

selbst

150 / 80 cm. oel / leinwand, geaendert 12. 2017 - siehe bild


selber auf nilpferd

alt

selber auf nilpferd
100 / 90 cm . oel auf leinwand,  wann gemalert, keine ahnung.

580,- €

selbst als veganer

ziemlich unglabwuerdig

selbst als veganer
text steht drauf. 75/75cm acryl / leinwand 800,-€

Guten Tag mein Name ist Nil Pferd - vormals Nil Auslaender

vom 1. 7. 2015

Guten Tag mein Name ist Nil Pferd - vormals Nil Auslaender
125/90cm  / Acryl auf Leinwand / NIL 2015 / VB : 1000,- €

SELBST

1.july 15

SELBST
Text siehe Bild

Selbst

als Neger

Selbst
30 / 20 cm, Acryl / Leinwand, Nil 2013


Ich bin nicht der, der ich war.

Salamander

Ich bin nicht der, der ich war.

Öl auf Holz .---- 110 mal 110 cm


verschenkt.

das wird hier noch

anders!

das wird hier noch
Text

Der rote Nil

Anfang

Der rote Nil
DER ROTE NIL

Im Laufe der Zeit, durch eigenartige Umstände, nicht als Krokodil, sondern, wie sich 1971 herausstellte, als Nil Noach Ausländer geboren. 

In der Zwischenzeit verschiedene Tätigkeiten: Schulen (vom Kindergarten zur Universität) in Berlin, Seefahrt auf dem Atlantik, Autobahnbau in der Schweiz, Kasperletheater in Holland, Ausgrabungen auf Sizilien und in der Türkei, Orgelbau in Spandau, Reinigen von Tellern im Europacenter. Letzter Versuch zwecks Gründung einer bürgerlichen Existens: Löwenbändiger an einem norddeutschen Zirkus. Erneute Niederlassung in Berlin, ab 1980 mit ausschließlicher Tätigkeit als Artist. Verschiedene Versuche zur Konsoledierung. 

Gründung der Künstlergruppe Ratgeb. Besetzung von Häusern. Nutzung aller Möglichkeiten für Ausstellungen. Massenhafte Papierverschwendung für Holz- und Linolschnitte. Politisch motivierte Arbeit. Legale und illegale Bemalung von größtmöglichen Hauswänden. Sinnlose Beteiligung bei Wettbewerben durch Kirche und Staat. Sogar Malschulen. Endlich der Rausschmiss aus der Gruppe Ratgeb, einstimmig durch die Künstlerkollegen. 

Einrichten einer Produzentengalerie in Berlin - Moabit. Ab 1985 Atelier und Galerie in Berlin - Charlottenburg, am Savignyplatz. 1991 Erwerb eines Bauernhauses in Kummerow / Mecklenburg - Vorpommern. 

1996 Gründung der Künstlergruppe XOX durch den strengen Alkoholiker NIL, genannt BIMBO AUSLÄNDER, dem bekennenden Sexisten THEODOR HUSTENSAFT und dem manisch depressiven FRIEDRICH OSTERHASE. 1997 Leben, Wohnen und Arbeiten in Kummerow. 2001 Festigung der Gruppe durch sein neues Mitglied. HULDREICH AMADEUS SAUL (schizofrierder Querulant). 2002, unser Schüler PETER STRUWELPETER wird sich selbst überlassen. Bis heute tausende Bilder gemalt und unzählige Ausstellungen gemacht. Wann, wo und wie ist von belanglosem Interesse.

Der Blaue Nil

weiter

Der Blaue Nil

DER BLAUE NIL


Hilfreiche Organisationen, welche im Laufe der Zeit entstanden.: Abriss- und Wideraufbaukommission. Präsident : Johannes Brahms. Besteht seit 1994 und ausschließlich aus subversiven Querulanten, deswegen ist ihre Aufgabe und ihr Anliegen weitgehend unbekannt, nur das sie sich seit der Gründung mit zwei Fragen beschäftigt hat, von denen aber bis dato keine beantwortet werden konnte: 1.) Warum kann der Mäusegreif nicht fliegen? 2.) Was hat Kaledonien mit Dänemark zu tun? 


Die imensen Schwierigkeiten innerhalb der Künstlergruppe XOX konnten aber 1999 durch eine Vorladung von XOX vor die Kommission beseitigt werden. Es Wurde ein illustriertes Protokoll gedruckt und ist über die Galerie NIL erhältlich. Schule für Dekulturation XOX Nach Befragung des Fahnen-Orakels von Axelshof, 1995 zusätzliche Gründung der Zeitung für subversive Dekulturation "XOX".


NIL Ausländer, der Oberlehrer der Schule und Chefredakteur der Zeitung ist, konnte die international anerkannte Zoo- und Biologin Frau Dr. Schneckensäge - Nervenbein als Rektorin und das Rumpelstilzchen als Schirmherr für beide Projekte gewinnen. Obwohl erste Erfolge der Schule zu verzeichnen waren (Nach der ersten Unterrichtsstunde für einen Analphabeten konnte dieser Mann das dritte Kreuz durch einen Kreis ersetzen und somit seine Unterschrift individuahsieren, sowie gleichzeitig den Namen der Zeitung (XOX) schreiben) und die Zeitung einen reißenden Absatz fand vor allem in Damaskus), mußten beide Projekte wegen innerbetrieblicher Schwierigkeiten auf Eis gelegt werden.


Der Starreporter Jo Schaydn ist auf mysteriöse Art verschwunden, nachdem er seine Recherchen über eine eventuelle Kerosinabhängigkeit des Papstes begonnen hatte. Ausserdem stellte sich heraus, daß die Rektorin verblüffende Ähnlichkeit mit einer Knüppelfalle hatte, worauf der Chefredakteur als blöder Exentriker bezeichnet wurde. Wir hoffen auf ein Neubeginn mit Hilfe des Internets.


Institut für vergleichenden Vandalismus. Dümpelt seit dem Tod ihres Begründers Asger Jorn vor sich hin. Entlarvungsstelle für Traumdiebe Zur Zeit wegen Ãœberlastung geschlossen. Neueröffnung 1. März 2001 "Dichtungen", Verein zur Förderung von verarmten Poeten und Rohrlegern. Vorsitz: Alberta Ausländer, Tante von NIL Ausländer. Gefördert werden lustige Reime aus Industrie und Werbung z.B.: "SCHULZE RUFEN: DA SIND FÄKALIEN NUR LAPALIEN." Oder ein Gedicht von Theodor Hustensaft: "WONDERBRA PROSTATA". Oder das Meisterwerk von Alberta Ausländer: "DER LÖFFEL: LIRUM LARUM LÖFFELSTIEL, ALTE WEIBER FRESSEN ZUVIEL, DIE JÃœNGEREN NICHT SO SEHR, DER LÖFFEL IST ZU SCHWER." 


Auch Poesie aus dem grünen Bereich haben durchaus eine Chance der Förderung: z.B. "Lieber aktiv als Radioaktiv oder", oder es gibt nichts gutes, außer man tut es. Besser wäre allerdings : "Aktiv Radio hören ist besser als nur gut zu tun haben." Natürlich werden alle geförderten Gedichte in der XOX - Zeitung veröffentlicht.